dotcomwebdesign.com

 
Willkommen > Gedichte > Zitate

Zitate

Tierzitate

Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du, oh Mensch,
sei Sünde, mein Hund ist mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.
(Franz von Assisi)

Unter 100 Menschen liebe ich nur einen,
unter 100 Hunden 99.
(Marie von Ebner-Eschenbach)

Wer Tiere quält ist unbeseelt und Gottes
guter Geist ihm fehlt, mag noch so vornehm
drein er schauen, man sollte niemals
ihm vertrauen.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Jagd ist noch immer eine Form von Krieg.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Vom Tiermord zum Menschenmord
ist nur ein Schritt und damit auch von
der Tierquälerei zur Menschenquälerei.
(Leo Tolstoi)

Wenn ein Mensch einen Tiger tötet,
spricht man von Sport. Wenn der Tiger
einen Menschen tötet, ist es Grausamkeit.
(G.B. Shaw)

Nur bei Tieren kann ich sicher sein, dass sie,
desto besser gegen mich sind, je besser ich
gegen sie bin. - Bei Menschen ist es oft
umgekehrt.
(Jean Paul)

Wer nie einen Hund gehabt hat, weiß nicht,
was Lieben und Geliebt werden heißt.
(Arthur Schopenhauer)

Wenn du einen verhungernden Hund aufliest und
machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen.
Das ist der Unterschied zwischen Hund und Mensch.
(Mark Twain)

Wer gegen Tiere grausam ist, kann kein guter Mensch sein.
(Arthur Schopenhauer)

Gott wünscht, dass wir den Tieren beistehen,
wenn es vonnöten ist. Ein jedes Wesen in
Bedrängnis hat gleiches Recht auf Schutz.
(Franz von Assisi)

Seitdem ich die Menschen kenne,
liebe ich die Tiere.
(Arthur Schopenhauer)



Andere Zitate

Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln:

   1. durch Nachdenken, das ist der edelste
   2. durch Nachahmen, das ist der leichteste
   3. durch Erfahrung, das ist der bitterste.

(Konfuzius)

Wer einen Fehler gemacht hat
und ihn nicht korrigiert,
begeht einen zweiten.
(Konfuzius)

Behandle jeden so, wie Du selbst
behandelt werden möchtest.
(Konfuzius)

Freundlichkeit in Worten schafft Vertrauen,
Freundlichkeit im Denken schafft Tiefe.
Freundlichkeit im Geben schafft Liebe.
(Laotse)

Das der Verstand erst mit den Jahren kommt,
sieht man nicht eher ein, als bis der Verstand
und die Jahre da sind. (Jean Paul)

Der Geist des Umfeldes ist der Spiegel
der eigenen Intelligenz.
(Ingelore Jebens)

Der Kummer, der nicht spricht, nagt am Herzen
bis es bricht.
(William Shakespeare)

Achte Menschen, die Dir Rückhalt geben,
denn das findest Du nicht oft im Leben.
(Ingelore Jebens)

Zu spät gibt, wer erst dem Bittenden gibt.
(Seneca)

Dankbarkeit und Liebe sind Geschwister.
(Christian Morgenstern)

Je mehr du gibst, umso mehr wächst du. Es muss aber
einer da sein, der empfangen kann. Es ist kein Geben,
wenn man dabei nur verliert.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Ein Mensch ohne Rückrat wird niemals aufrecht stehen.
(Ingelore Jebens)

Das Lesen nimmt so gut wie das Reisen
die Einseitigkeit aus dem Kopfe
(Jean Paul)

Alle Liebe der Menschen muss erworben,
erobert und verdient, über Hindernisse
hinweg erhalten werden. Die Mutterliebe
allein hat man unerworben und unverdient.
(Berthold Auerbach)

Das Mutterherz ist der schönste und
unverlierbare Platz des Sohnes, selbst
wenn er schon graue Haare trägt. Und
jeder hat im ganzen Weltall nur ein einziges
solches Herz.
(Adalbert Stifter)

Weil Gott nicht überall sein konnte,
schuf er die Mutter.
(Arabisches Sprichwort)

Wer nicht das gleiche erlebt hat wie ich,
der soll mir keinen Ratschlag geben.
(Sophokles)

Es ist unglaublich, wie viel Kraft die Seele
dem Körper zu leihen vermag.
(Wilhelm von Humboldt)

Die Art wie dich jemand behandelt
sagt aus, was für ein Mensch er ist,
und nicht was für ein Mensch du bist.
(unbekannt)

Ich wünsche niemandem etwas Schlechtes.
Ich wünsche allen nur, dass sie Menschen
wie sich selbst begegnen.
(unbekannt)

Vertrauen findest du nur bei Menschen,
die mit deiner Seele umgehen als wäre es
ihre eigene.
(unbekannt)

Vergangenheit ist, wenn es nicht mehr wehtut.
(Mark Twain)

Der Kluge lernt aus allem und von jedem,
der Normale aus seinen Erfahrungen und
der Dumme weiß alles besser.
(Sokrates)

Um Neid ist keiner zu beneiden.
(Wilhelm Busch)

Das höchste Glück im Leben besteht in der
Überzeugung, dass wir geliebt werden.
(Victor Hugo)





 

 

 

 
 

©2005 Dotcomwebdesign.com | Powered By CMSimple.dk